Studium der Pädagogik und Textiles Werken in Hamburg und Bonn.

Nach frühen Arbeiten aus Metall und massivem Holz, bei denen bereits farbige Effekte eine Rolle spielten, befasse ich mich seit über 10 Jahren mit Hohlkörper Objekten.

Es sind dabei 2 unterschiedliche Richtungen entstanden:
Einerseits Skulpturen aus diversen Holzteilen zusammengebaut und mit Leindwand bezogen, so dass ein Hohlkörper entsteht, der dann farblich gestaltet wird. Diese Objekte erreichen mitunter beträchtliche Dimensionen, so dass auch vor allem durch die überwiegend monochrome Farbgebung eine große Fernwirkung entsteht.
Andererseits sind Hohlkörper entstanden, auf Drahtgebilden basierend, die mit Holzmaché beschichtet werden. Auch hier spielt die Farbgestaltung der Oberfläche eine große Rolle, wobei die Form stets die Vorherrschaft über die Farbe behält.